Zucht

Warum der Deutsche Boxer als Familienhund?

Volker ist seit frühester Kindheit mit Boxern aufgewachsen. Damals war es die Natter v.d. Mümsel geb 1948. Sie wurde knapp 14 Jahre alt.1978 kam unser erster eigener Boxer in unsere Familie.

– Assy v.d.Goldschmiede – 

Durch den guten Kontakt zu unserem damaligen Zuchtwart haben wir uns unter seiner Anleitung intensiv mit der Zucht von Boxern beschäftigt. 1981 hatten wir dann durch unseren Umzug auch die räumlichen Voraussetzungen für die Hundezucht geschaffen und unser A-Wurf fiel noch im gleichen Jahr.Mit kleinen Pausen und immer unter der Prämisse möglichst gesunde Boxer nach den Zuchtvorgaben des BK München zu züchten, sind wir heute beim S-Wurf angelangt. Trotzdem haben auch wir viele Höhen und Tiefen der Zucht durchlebt. Es wird auch für die Zukunft unser Ziel sein den Boxer nicht zu vermehren, sondern eine typvolle und gesunde Nachzucht zu erhalten, welche den Boxer dann ein langes und gesundes Leben im Kreise der neuen Besitzer ermöglicht.Unsere Hunde sind Familienmitglieder.Sie leben im Haus und nicht im Zwinger. Auch unsere Kleinen nehmen am Familienleben teil und sind meistens die Lieblinge unserer Kinder und Enkel. Wir wünschen uns für unsere Welpen nur liebevolle Menschen, die Ihnen ein gutes Zuhause geben.

Hier gehts zu den Würfen

 

 

 

Link zur Seite K-Wurf
   
© Burg Rabeneck Boxer 2018. Alle Rechte vorbehalten